Was machst du beruflich?

Was machst du beruflich?

“Was machst Du beruflich?” – diese Frage bekomme ich oft gestellt. Wenn ich lapidar antworte “Event Manager” dann kommen meistens Zusatzfragen wie “Für welche Agentur?” oder “Welche Firma?”.

KEINE lautet die Antwort – nicht ganz korrekt – meine eigene Firma. “Ich bin ein Event Manager, den man mieten kann”. Ein “Auftrags-Event-Manager” um etwas mafiös zu antworten. Dann taucht meistens ein Fragezeichen im Gesicht der Fragesteller auf.

Wie kommt man auf diese Idee, warum sollte man Nutzen stiften können, wenn man nicht fix angestellt ist oder als Agentur eigene Events entwickelt? Warum sollte ausgerechnet ein externer Mann, den man eigentlich nicht voll unter Kontrolle hat, Nutzen für Veranstaltungen bringen?

Die Idee selbst ist ja nicht ganz neu. In vielen Bereichen der Wirtschaft werden “Mitarbeiter auf Zeit” eingesetzt. Dir fallen jetzt sicher Leasingmitarbeiter ein, die meistens in Bereichen wie Produktion, Montage usw. eingesetzt werden. Aber auch in höheren Positionen gibt es diese “time-worker”. Ein krasses Beispiel sind sicher Unternehmenssanierer, die von Banken oder Gläubigern eingesetzt werden um Firmen vor dem Untergang zu retten. Manager auf Zeit sind dazwischen angesiedelt. Sie agieren wie fix angestellte Geschäftsführer und Projektleiter.

Es geht aber gar nicht um die Frage, warum ich das mache, sondern um die Frage, welchen Nutzen dieses Modell für dich erzeugt. Brechen wir die Aufgabe eines Event Managers auf ganz einfache Dinge herunter, dann bleibt folgender Kernsatz übrig.

Es geht immer nur darum, dass dein Event emotional und wirtschaftlich erfolgreich wird.

Anmerkung: ich bleibe in meinen Artikeln, die direkt ansprechen beim “DU” – bedeutet aber nicht automatisch, das wir bei einem persönlichen Kontakt per “DU” sind. Das können wir individuell festlegen.

 

Weißt du, was die Hauptaufgabe eines Eventmanagers (Projektmanagers) ist?

Die Planung und Strukturierung eines Events? Die Organisation, die Überwachung und Einhaltung des Budgets? Ja, das ist alles seine Aufgabe und noch einige Punkte mehr. Die wirkliche Aufgabe ist aber etwas ganz Anderes.

Die Hauptaufgaben eines Eventmanagers ist ZUHÖREN

Gerade wenn ich als externer Event Manager in ein Projekt geholt werde, bin ich immer versucht meine Ideen, meine Vorstellungen umzusetzen. Ich glaube, dass alle meine Methoden und Vorgangsweisen die richtigen sind. Das ist leider nur bedingt so. Man kommt in eine andere Kultur, man muss mit Menschen arbeiten, die vielleicht schon monatelang mit dem Thema betraut sind und sofort erzeugt man mit dieser Vorgangsweise “Gegenwind”.

Also ganz einfach: ZUHÖREN

Ein (externer) Event Manager hat schlicht und einfach die Aufgabe, den Event emotional und wirtschaftlich erfolgreich zu machen. Er muss das Event Konzept verstehen und umsetzen, er muss die Personalsituation im Griff haben, er muss monitoren (also überprüfen) und bei Bedarf Krisenmanagement betreiben. Eigene Ideen und Methoden sind dabei hilfreich, aber nicht zwingend. Ein guter EventManager passt sich an die Gegebenheiten an und verändert sie so, dass der Event erfolgreich wird.

Genauso definiere ich meinen Job: verstehen, umsetzen, überwachen, justieren – wieder einmal ein einfacher “Circle” den man durchläuft. Wenn es Nutzen stiftet und den Erfolg sicherstellt, dann werde ich auch eigene Ideen einbringen, aber nur dann, wenn es gewünscht ist.

 

Wenn du aber ein Veranstalter oder eine Agentur bist, dann hast du wahrscheinlich ein mehr oder minder großes Problem mit den Ressourcen. Es ist sicherlich so, das du bei der Planung eines Events bereits das Thema des Personals bearbeitet hast. Du hast festgestellt, das deine Mitarbeiterzahl ausreichend ist, du hast einen Projektleiter (wahrscheinlich bist du das selbst) und hast schon vorgebaut, das kurzfristig für die Veranstaltung noch Personal dazu aufgenommen wird.

Was sind nun die Anlassfälle für einen externen Event Manager:

Du bist selbst der Event Manager, solltest aber ein anderes Projekt auch noch durchführen

Dein Event Manager fällt aus (ich definiere hier nicht warum)

Du möchtest mit dem Event wachsen, weißt aber noch nicht genau, ob der Erfolg dir recht gibt

Du bist “open minded” für neue Methoden

Du willst dein Netzwerk erweitern

 

Vorteile eines externen Event Managers

Fix kalkulierbare Kosten

Keine Lohnnebenkosten

Keine Urlaubsforderungen

Keine Kündigung am Ende der Veranstaltung

externes Know How, neue Methoden

 

Es ist ganz einfach, mich zu kontaktieren. Ich kommuniziere gerne auf allen möglichen Kanälen.

Einfacher Kontakt unter office@modernevent.rocks oder unten auf den Social Media Kanälen!